Informationen zur Reproduktion

Meldezeiten AI-Rinderbesamung

Rinderbesamungen

CONVIS-AnrufbeantworterTel.: 32 67 71-5                                                   
AuskunftTel.: 26 81 20-51
bitte deutlich angeben: Betriebsnummer, Name, Wohnort und Ihre Bullenwahl bzw. Rasse
MeldungenBesamung
Montag bis Samstag
vor 7 Uhr1. Tour am Meldetag
7 - 10 Uhr2. Tour am Meldetag
nach 10 Uhr

1. Tour am Folgetag

Sonn- und Feiertage
vor 8 UhrSonntags-Tour

Besamungsfreie Tage

  • Neujahr
  • Ostersonntag
  • Tag der Arbeit
  • Christi Himmelfahrt
  • Pfingstsonntag
  • Nationalfeiertag
  • Mariä Himmelfahrt
  • Allerheiligen
  • 1. Weihnachtsfeiertag

Ihre Ansprechpartner für Spermabestellungen

Serge AntonyGSM: 691 710 872
Thomas GöbelGSM: 621 242 615
Ronny SliepenGSM: 621 326 479

Zuchtberatung [passion for breeding]

Anpaarungsempfehlungen für Ihre Milchrinder-Herde
kostenlos-unverbindlich-unabhängig

Finden Sie den richtigen Vererber für Ihre Kuh

Gezielte Paarung.......

  • erhöht die genetische Veranlagung Ihrer Herde
  • macht Ihre Herde ausgeglichener
  • reduziert Schäden durch Inzucht und Gendefekte
  • senkt Ihre Remontierungskosten
  • erhöht die Wirtschaftlichkeit der Milchproduktion

Unser Mitarbeiter......

  • besucht Sie in Ihrem Betrieb
  • beurteilt Ihre Kühe
  • berät Sie bei der Auswahl der Vererber
  • berücksichtigt Ihr persönliches Zuchtziel
  • erstellt einen Anpaarungsplan für Ihre Herde

 Wir Informieren Sie gern:

Thorsten BlechmannTel.: 621 326 480
Arno GrengsTel.: 621 326 128
Aline Lehnen

Tel.: 621 326 478

Armand BraunTel.: 621 134 975

neu: Erklärung der Zuchwertergebnisse

neue Codierung der genetischen Besonderheiten
DNDoppelnutzung
ETEmbryotransfer
RFRotfaktor Träger

RDC = Rotfaktor-Träger

RDF = kein Rotfaktor

VR50% Schwarz-/50% RotbunteVRC = Träger des abweichenden Rotbuntgens (variant red gene)
Sexedgesextes Sperma
Polled/Phornlos
Ppmischerbig hornlos
PPreinerbig hornlos
aAaTriple A Code
BYBrachyspina TrägerBYC
TYBrachyspina freiBYF
TASpinnengliedrigkeit frei
DPDUMPS-TrägerDPC
TDDUMPS freiDPF
BLBLAD-TrägerBLC
TLBLAD freiBLF
MFMulefoot-TrägerMFC
TMMulefoot freiMFF
CVCVM-TrägerCVC
TVCVM freiCVF
EXexcellent, 90-100 Punkte
VGvery good,85-89 Punkte
GPgood plus, 80-84 Punkte
n.v.nicht vorhanden

RZG: Zucht auf Leistung und Langlebigkeit

Beim RZG handelt es sich um ei­nen Gesamtzuchtwert, der sämt­liche züchterisch bedeutsame Merkmale entsprechend ihrer Gewichtung im Zuchtziel kombiniert.
Der Gesamtzuchtwert RZG als auch die Teilzuchtwerte (RZM, RZE, RZN, RZS, RZR, RZKm) und die 18 Exterieur-Merkmale werden mit einem Mittelwert von 100 und einer Standardabweichung von 12 Punkten ausgewiesen.

Relativzuchtwerte

RZMRelativzuchtwert Milch
Fett : Eiweiß = 1 : 4
RZERelativzuchtwert Exterieur
=10% Milchtyp + 20% Körper + 30% Fundament + 40% Euter
RZNRelativzuchtwert Nutzungsdauer
Geschätzt aus den Abgangsinformationen (außer zur Zucht) und den Zuchtwerten für die Hilfsmerkmale Zellzahl, Körpertiefe, Eutertiefe, Fundamentnote sowie maternale Totgeburten.
RZRRelativzuchtwert Reproduktion (Töchterfruchtbarkeit)
Gewichtung: 25% Rastzeit (RZ; von der Kalbung bis zur ersten Besamung): 75% Konzeption (KON; Non-Returnrate 56 / Verzögerungszeit -> erste bis erfolgreiche Besamung) Hilfsmerkmal: Body Condition Score (BCS)
RZSRelativzuchtwert Zellgehalt
RZKRelativzuchtwert Kalbemerkmale
Leichtkalbigkeit (RZKd) oder Töchter-Abkalbeeigenschaften (RZKm) = 50% Kalbverlauf + 50% Totgeburtenrate
RZGRelativzuchtwert Gesamt
= 45% RZM + 15% Fun & Eut + 20% RZN + 7% RZS + 10% RZR + 3% RZKm

Basis der Zuchtwerte

Die Zuchtwerte sind angegeben als Interbull-Zuchtwerte auf deutscher Basis. Für Vererber mit Zuchtwerten aus verschiedenen Herkunftsländern sind die Zuchtwerte durch Interbull auf deutsche Basis umgerechnet und somit direkt vergleichbar.

Seit der Einführung offizieller genomisch unterstützter Zuchtwerte im August 2010 wird zu den Zuchtwerten die Zuchtwertquelle angegeben, die sowohl die Quelle der klassischen Informationen angibt, als auch, ob der offizielle Zuchtwert genomische Informationen enthält:

VInterbull-ZW mit nur deutschen Töchterinformationen
gVzusätzlich genomische Information enthalten
MInterbull-ZW mit deutschen und internationalen Töchterinformationen
gMzusätzlich genomische Information enthalten
IInterbull-ZW mit ausschließlich internationalen Töchterinformationen
gIzusätzlich genomische Information enthalten
DNationaler-ZW mit nur deutschen Töchterinformationen oder Väter-Pedigreeindex
gDzusätzlich genomische Information enthalten

Funktionale Merkmale

Um das Arbeiten mit den Zuchtwerten für Leichtkalbigkeit (RZKd), Abkalbeeigenschaften der Töchter (RZKm), Melkbarkeit (RZD) und Melkverhalten (MVH) zu erleichtern, werden diesbezügliche Angaben nach folgenden Tabellen schematisiert.

Leichtkalbigkeit (RZKd) und Abkalbeeigenschaften der Töchter (RZKm)
≥111Lleichte Geburten
106-110LMleicht-mittel
95-105Mmittel
90-94MSmittel-schwer
≤89Sschwere Geburen
Melkbarkeit (RZD) und Melkverhalten (MVH)
≥108L/Rleicht/ruhig
93-107Mnormal, mittel
≤92S/Nschwer/nervös

Sperma, Preise

Alle im Katalog angeführten Preise sind ohne MwSt. und gelten ab dem 1. Oktober 2012. Preisänderungen vorbehalten.
CONVIS übernimmt bei Ver­wendung des Samens der Bullen keinerlei Garantien für die Freiheit von Krankheitserregern, den Befruchtungserfolg, sowie für die Gesundheit, Erbfehlerfreiheit, Qualität und Produktivität der daraus erzeugten Nachkommen und etwaige Folgeschäden.

Weitere Details zur Zuchtwertschätzung finden Sie auf der Internet-Seite von vit, Verden.

neu: Exterieurbeschreibung